Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

fischer159_gettyimages_europebluedatatrade Getty Images

Willkommen im 21. Jahrhundert

BERLIN – Zwei Jahrzehnte ist das 21. Jahrhundert jetzt nahezu alt, und zumindest in der westlichen Welt beginnt es lange Schatten zu werfen. Zu Beginn des neuen Jahrhunderts frönte man allenthalben, vor allem aber in Europa, der Illusion vom „Ende der Geschichte“.

Der Westen habe im Kalten Krieg gesiegt, jenem dritten der drei großen globalen Kriege des 20. Jahrhunderts, aus der die Weltordnung um die letzte Jahrhundertwende herum hervorgegangen ist. Die Ordnung der Welt schien – im Interesse des Westens! – für alle Zeiten gesichert.

Fortan würde die Weltgeschichte quasi alternativlos ihrem ultimativen Ziel entgegenschreiten, nämlich der globalen Durchsetzung von westlicher Demokratie und Marktwirtschaft. Das neue Jahrhundert brächte die bloße Kontinuität seines Vorgängers, zudem noch in dessen triumphaler westlicher Spätphase. Welch grandioser Irrtum!

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/f0zGHA6de;

Edit Newsletter Preferences