navarro3_Zhai HuiyongVisual China Group via Getty Images_chinasolarpanelsboat Zhai Huiyong/Visual China Group via Getty Images

Klimaanpassung jetzt

LUXEMBURG – Wenn sich die Politiker der Welt bald in Madrid zur Klimawandelkonferenz der Vereinten Nationen (COP25) treffen, müssen sie sich um mehr kümmern als um die zukünftigen Ziele zur Verringerung von Treibhausgasemissionen. Wichtig ist auch, die Schäden für die Menschen und ihr Einkommen zu verringern, die der Klimawandel bereits heute verursacht.

Unsere Fähigkeit zur Anpassung an den Klimawandel zu stärken war nie dringender als heute. Viele Regionen geraten aufgrund höherer Temperaturen und veränderter Wetterverhältnisse in große Schwierigkeiten. Wir müssen mehr tun, um Bürgern und Regierungen dabei zu helfen, Probleme wie steigende Meeresspiegel, Waldbrände, Hurrikane und andere Naturkatastrophen sowie verstärkte Küstenerosion zu bewältigen. Selbst wenn wir das Ziel der Pariser Abkommens erreichen, die Steigerung der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2°C zu begrenzen, werden mindestens 570 Städte und etwa 800 Millionen Menschen durch steigende Meeresspiegel sowie häufigere und zerstörerischere Stürme gefährdet sein. Und steigen die Temperaturen noch höher, nehmen diese Gefahren noch zu. Für einige Inselstaaten und Küstengemeinden steht die nackte Existenz auf dem Spiel.

Daher ist es entscheidend, die Gefahren des Klimawandels für die Menschen und die Wirtschaft zu verringern. Wird nichts getan, wird der Klimawandel bis 2100 das globale Pro-Kopf-BIP um mehr als 7% senken, was schlimme Folgen für alle Länder haben wird, ob sie nun reich oder arm, heiß oder kalt sind.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/oXan4TZde