Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

rockstrom9_CarmenJaspersenpictureallianceviaGettyImages_tinygreenEUflag Carmen Jaspersen/picture alliance via Getty Images

Wir brauchen einen EU-Vizepräsidenten für Klima und Natur

POTSDAM – Während sich Europa durch einen weiteren Rekordsommer schwitzt, ist es ermutigend zu sehen, dass Ursula von der Leyen, die zukünftige Präsidentin der Europäischen Kommission, den Klimawandel ernst nimmt. Beim Kampf gegen den Klimanotstand sollte sie aber beachten, dass steigende globale Temperaturen nicht nur die Gesundheit und die Wirtschaft bedrohen, sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt.

Als ersten Schritt sollte von der Leyen daher einen Vizepräsidenten für Klima und Biodiversität ernennen, der mit den sektoralen Kommissaren zusammenarbeitet. Die Europäische Union braucht einen engagierten Beamten, der sicherstellt, dass die EU-Klimamaßnahmen auch die Natur vor der existenziellen Gefahr kritischer Schwellen schützen. Ohne eine solche Position kann der aktuellen Gefahr nicht richtig entgegen getreten werden.

Seit der Industriellen Revolution wird etwa die Hälfte der jährlichen fossilen Emissionen von den Ökosystemen der Kontinente und der Ozeane absorbiert. Ohne diese natürlichen Puffer hätte sich die Welt bereits vor langer Zeit auf mehr als 2°C über dem vorindustriellen Niveau erwärmt. Diese Puffer werden von den Ökosystemen, der Flora und der Fauna bereitgestellt, und wenn wir sie schützen, können wir bis 2050 einen Zustand der Nettonullemissionen erreichen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/PcRKDmUde;
  1. lhatheway8_Spencer PlattGetty Images_stockmarketcoronavirus Spencer Platt/Getty Images

    A COVID-19 Emergency Response Plan

    Larry Hatheway

    The rapid escalation of the COVID-19 crisis may be setting the stage for a global recession. Economic policymakers have no time to waste in preparing a response – preferably one that makes full use of low and falling bond yields, below-target inflation, and the lessons of the last recession.

    0
  2. fischer166_JIM WATSONAFP via Getty Images_trumplookingangrywef Jim Watson/AFP via Getty Images

    The West’s Final Countdown?

    Joschka Fischer

    With the US presidential election approaching, no one can say they didn't foresee the possibility of Donald Trump winning a second term – an event that would pose an existential threat to the very idea of "the West." So why are European leaders spending their time squabbling over agriculture subsidies?

    6

Edit Newsletter Preferences